Reisen nach Schottland nach dem Brexit

Sie können auch nach dem Brexit (ob mit oder ohne Einigung) nach Schottland reisen.

Nachfolgend finden Sie einige wichtige Hinweise vom schottischen Fremdenverkehrsamt VisitScotland.
Unter dem folgenden Link finden Sie weitere Informationen von VisitScotland: Brexit-Infos-VisitScotland

Benötige ich nach dem Brexit ein Visum für Schottland?
Großbritannien hat die EU am 31. Januar 2020 verlassen, doch die Bestimmungen für EU-Bürger, die Schottland (und den Rest des Vereinigten Königreichs) besuchen, bleiben während der Übergangsphase unverändert. Die Übergangsphase gilt bis Ende 2020, es ist also unwahrscheinlich, dass sich Vereinbarungen vor Beginn des Jahres 2021 verändern.

Welche Reisedokumente muss ich nach dem Brexit vorzeigen?
Bis zum 1. Oktober 2021 genügen ein gültiger Reisepass oder Personalausweis, wenn Sie Staatsbürger eines EU-Landes sind oder aus Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz kommen.

Ab dem 1. Oktober 2021 werden Personalausweise bei der Einreise nicht mehr akzeptiert. Sie müssen dann einen gültigen Reisepass vorzeigen.

Bürger anderer Länder müssen wie gewohnt einen gültigen Reisepass vorzeigen.
Sie können nach wie vor mit einem Reisepass einreisen, der in weniger als sechs Monaten abläuft.

Wird sich die Anreise nach Schottland ändern?
Flüge, Züge, Fähren und Reisebusse verkehren wie gewohnt zwischen der EU und Großbritannien, sodass Sie ungestört Ihren Urlaub buchen und antreten können.

Kann ich mit dem eigenen Fahrzeug nach Schottland fahren?
Besucher mit einem gültigen Führerschein ihres Heimatlandes dürfen in Großbritannien Autofahren. Sie benötigen keine internationale Fahrerlaubnis.

Wenn Ihre Kfz-Versicherung in der EU, Andorra, Island, Liechtenstein, Norwegen, Serbien oder der Schweiz ausgestellt wurde, müssen Sie keine Versicherungs-Greencard mitbringen. Es wird jedoch empfohlen, einen anderen gültigen Versicherungsnachweis mitzuführen.

Ein Versicherungsnachweis ist gültig, wenn er vom Versicherer des Fahrzeugs ausgestellt wurde, und folgende Daten enthält:

  • Name des Versicherers
  • Nummernschild oder andere Einzelheiten, die das Fahrzeug eindeutig identifizieren
  • Versicherungsdauer und Ablauf

Es wird empfohlen, die jeweilige Versicherungsfirma vor einer Reise nach Großbritannien zu kontaktieren.

Gebrauch Ihres Mobiltelefons in Großbritannien
Sie bezahlen dasselbe für Anrufe, SMS und mobile Daten in Großbritannien und der EU, wenn Ihre SIM-Karte von einem Mobilfunknetz aus einem EU- oder EWR-Land ausgestellt wurde.

Stand: 03.11.2020